Fünf Schritte zu den
effeLED+ Fördergeldern

Fünf Schritte zu den effeLED+ Fördergeldern

1. Basis-Check

Sie kontrollieren, ob Ihr Projekt die effeLED+ Grundanforderungen erfüllt. Die Checkliste finden Sie hier

2. Registrieren

Wenn Sie alle Fragen der Checkliste mit JA beantworten konnten, gelangen Sie zur Gebäuderegistrierung.

3. Energienachweis

Spätestens drei Monate nach der Registrierung ergänzen Sie diese durch den Upload folgender Unterlagen:

  • Energienachweis vor der Erneuerung
    (Software ReluxEnergyCH, Download www.relux.com, Vollversion kostenpflichtig)
  • Energienachweis nach der Erneuerung
    (Software ReluxEnergyCH)
  • Grundrisspläne
  • Datenblätter der eingesetzten Leuchten
  • Simulationen von typischen Räumen
    (Software kostenlos unter www.relux.com oder www.dial.de/de/dialux)

Nach Prüfung der Unterlagen wird die offizielle Zulassung und der zu erwartende Förderbetrag bekannt gegeben.

4. Bekanntgabe Baubeginn

Spätestens sechs Monate nach der offiziellen Zulassung muss der Baubeginn erfolgen.

5. Fertigstellung

Sobald die Arbeiten abgeschlossen sind und die Beleuchtung in Betrieb ist (spätestens bis 31. Dezember 2019), gibt der Antragsteller die Fertigstellung des Projektes bekannt.

Mit einem Lichtcheck vor Ort überprüft der Experte von effeLED+ die konkrete Umsetzung der Installtion gemäss Energienachweis. Nach erfolgreichem Lichtcheck kann der Antragsteller die zugesprochenen Fördermittel in Rechnung stellen.